Basis Slip Schnittmuster zeichnen

Croquis PantyHallo liebe Leser,

In diesem Tutorial möchte ich euch meine Methode vorstellen ein Basis Slip Schnittmuster nach eigenen Maßen zu zeichnen. Basis Schnittmuster werden als Grundlage für Schnittmustermanipulationen verwendet, aber ihr könnt aus diesem Schnittmuster auch direkt einen einfachen Taillenslip oder Hüftslip nähen. Dies ist der erste Artikel einer Reihe zu den Themen Schittkonstruktion, Schnittmanipulation und dem Nähen von Slips. Wenn ihr keinen der folgenden Artikel verpassen wollt, könnt ihr euch zu meinem Newsletter anmelden, oder mir auf facebook folgen.

So, jetzt gehts los! :)

Material

Für das Zeichnen auf Papier:

  • Schnittmusterpapier (40g/m^2)
  • Bleistift (sehr spitz, z.B. ein Druckbleistift)
  • Lineal (50 cm)
  • Geodreieck
  • Zirkel

Maß nehmen

Maße SlipFür dieses Schnittmuster werden vier Maße benötigt. Korrekte Maße sind Grundvorraussetzung für ein passendes Schnittmuster, diesen Schritt solltet ihr also sehr ordentlich ausführen! Wenn möglich, fragt eine andere Person mit Näherfahrung, ob sie euch ausmisst.

Zunächst wird der Taillenumfang gemessen. Die Taille ist die schmalste Stelle zwischen Brust und Hüfte und liegt normalerweise etwa 2 cm über dem Bauchnabel. Nachdem ihr den Taillenumfang gemessen habt, bindet euch ein elastisches Band um die Taille, denn diese dient als Bezugslinie für die anderen Maße. Danach wird der Hüftumfang gemessen. Der Hüftumfang wird nicht auf den Hüftknochen, sondern auf der stärksten Stelle, also über dem Po, gemessen. Jetzt folgen die vertikalen Maße: Die Hüfttiefe wird an der Seite gemessen, das Band folgt der Hüftkurve. Die Schritttiefe wird vorne gemessen, dabei wird das Band nicht gebogen. Die Schritttiefe sollte länger sein als die Hüfttiefe.

  • Taillenumfang
  • Hüftumfang
  • Hüfttiefe
  • Schritttiefe
  • Zwickellänge = 14 cm (Die Zwickellänge bleibt für alle Größen gleich, darum muss sie nicht gemessen werden)

Zeichnen des Schnittmusters

In diesem Beispiel zeichne ich für eine Größe 38. (Ich habe diese Methode bis Größe 44 getestet und würde mich sehr über Feedback freuen, ob sie auch bei größeren Größen funktioniert.)

  • Taillenumfang = 72 cm
  • Hüftumfang = 97 cm
  • Hüfttiefe = 22 cm
  • Schritttiefe = 27 cm
  • Zwickellänge = 14 cm

Schritt 1: Hilfslinien

Step1neu

  1. AD = (Taillenumfang/4) * 0.9 (Der Wert 0.9 (=90%) wird aufgrund der Dehnbarkeit des Stoffes eingerechnet. Nimm 0.85 für sehr dehnbare Stoffe und 0.95 für kaum dehnbare Stoffe)
  2. AB = Hüfttiefe
  3. BE = (Hüftumfang/4) * 0.9 (Benutze den gleichen Dehnbarkeitswert wie bei 1.)
  4. AC = Schritttiefe – ((1/6) * Zwickellänge)
  5. CF = 4 cm (Dieses Maß bleibt in allen Größen gleich)
  6. Markiere G in der Mitte zwischen D und E und zeichne eine 8 mm lange Linie im rechten Winkel zur Linie DE.

 

 

Schritt 2: Zeichnen des Vorderteils

step2_deutsch

  1. AL = 25 mm
  2. Zeichne die Kurve von L zu D
  3. Zeichne die Kurve von D zu E
  4. Zeichne einen Kreis um D mit einem Radius von         r = 0.6 * Hüfttiefe
  5. Markiere H am Schnittpunkt

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 3: Zeichnen des Vorderteils

Step3.3

  1. Verbinde H und F mit einer Linie
  2. Zeichne einen Kreis um H mit einem Radius von r = (2/3) * (Länge der Linie HF)
  3. Zeichne eine 25 mm lange Linie vom Schnittpunkt aus im rechten Winkel zur Linie HF und markiere J.

 

 

 

 

 

Schritt 4: Fertigstellen des Vorderteils

step4.2

step5.2

  1. Zeichne die Kurve von H über J zu F.
  2. Entferne alle unnötigen Hilfslinien

Das Vorderteil ist fertig! :)

 

 

 

 

Schritt 5: Zeichen des Rückenteils

  1. LK = 10 mm
  2. Zeichne die Kurve von K zu D
  3. AO = Schritttiefe + (1/4) * Zwickellänge
  4. Zeichne die Kurve von O zu P (Maße sind in der Zeichnung, diese sind in allen Größen gleich.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 6: Zeichnen des Rückenteils

step7.2

  1. Zeichne einen Kreis um H (Radius r = 20 mm) und markiere M im Schnittpunkt
  2. Verbinde M und P mit einer Linie
  3. Zeichne einen Kreis um M (Radius r = 20 mm) und markiere N im Schnittpunkt mit der Linie MP
  4. Markiere Q in der Mitte zwischen N und P und zeichne eine 15 mm lange Linie im rechten Winkel zur Linie NP

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 7: Fertigstellen der Rückenteils

step8

step9

  1. Zeichne die Kurve von H zu P, folge dabei den Hilfslinien
  2. Entferne alle unnötigen Hilfslinien

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 8: Zeichnen des Zwickels

Step10

  1. CO = Zwickellänge (14 cm)
  2. Verbinde F und P mit einer glatten Kurve

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 9: Fertigstellen der Schnittmusters

  1. Spiegle die Schnittmusterteile an der Mittellinie
  2. Verschiebe die obere Kante für einen Midislip oder Minislip
  3. Zeichne die Nahtzugabe um jedes Schnittteil. Die Nahtzugabe sollte an den Nähten DH, FF und PP die halbe Nähfußbreite betragen. An den anderen Nähten hängt die Nahtzugabe von der Art und Breite der verwendeten Elastikbänder ab.

step11_deutschStep12_deutschDas Schnittmuster ist fertig und nun kann der Slip genäht werden! Ich bin mir sicher, dass es dazu auch schon irgendwo in den Tiefen des Internets einige Anleitungen gibt. 😉 Wie schon zu Beginn erwähnt, werde ich in einem meiner nächsten Artikel auch noch eine eigene Anleitung dazu schreiben.

Zunächst möchte ich mich jedoch noch weiter mit dem Zeichnen von Schnittmustern beschäftigen und die nächsten Artikel werden vom Erstellen von Schnittmustern am PC handeln. Auf Basis dieses Slipschnittmusters werde ich euch zeigen, wie man Schnittmuster in den Programmen Valentina und Corel Draw zeichnet. Spannend, nicht wahr?! :)  Wenn ihr keinen der folgenden Artikel verpassen wollt, könnt ihr euch zu meinem Newsletter anmelden, oder mir auf facebook folgen.

Falls ihr irgendwelche Probleme mit dem Zeichnen habt, dann stellt eure Fragen einfach in den Kommentaren, ich versuche zu antworten, sobald ich sie lese! :)

Viel Spaß beim Zeichnen und Nähen! :)

2 Kommentare zu “Basis Slip Schnittmuster zeichnen

  1. Hello! Tolle Anleitung hast du!

    Mir ist eine Unstimmigkeit aufgefallen, bitte korrigier mich, wenn ich falsch liege.

    Schritt 1. Strecke BE –> Müsste das nicht der Hüftumfang/4 (statt Hüfttiefe/4) sein?

    Beste Grüße
    Ela

    1. Hallo Ela,

      Ohje, du hast natürlich recht! Da hatte ich mich wohl vertippt, aber jetzt habe ich es geändert. Vielen lieben Dank für diesen Hinweis! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *